"The Sun" soll ab dem Sommer nur noch ksotenpflichtige Inahlte anbieten.
"The Sun" soll ab dem Sommer nur noch ksotenpflichtige Inahlte anbieten. © Foto:Screenshot

Paid Content | | von Anja Janotta

"The Sun" lässt die Bezahlschranke niedersausen

Rupert Murdoch führt die Bezahlschranke ein: Künftig soll "The Sun" im Netz kostenpflichtig werden. "Diese Entscheidung kommt aus der tiefen Überzeugung, dass es unhaltbar ist, von 2,4 Millionen zu verlangen, sie mögen 40 Pence pro Zeitung bezahlen und zur gleichen Zeit bekommt eine Menge Leute sie umsonst," sagte Mike Darcey, Chef der Zeitungssparte bei Murdochs News Corp gegenüber dem  "Guardian". Eine Paywall sei unvermeidbar. Weil eben viele Leute an das kostenlose Produkt gewohnt seien, trüge diese Praxis dazu bei, dass es der Print-Branche immer schlechter ginge, beklagt sich Darcey. Bei der Schwesterzeitung "The Times" ist bereits die Bezahlschranke heruntergefahren worden.

"The Sun" lässt die Bezahlschranke niedersausen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht