1 Update
Eintracht Frankfurt fährt bald Fiat.
Eintracht Frankfurt fährt bald Fiat. © Foto:Fiat

Fußball | | von Ulrike App

Fiat soll Trikotsponsor von Eintracht Frankfurt werden

Der italienische Autobauer Fiat soll laut Medienberichten der neue Trikotsponsor von Eintracht Frankfurt werden. Es geht um einen Vertrag ab der Saison 2013/14. Aktuell laufen die Spieler des hessischen Fußball-Bundesligisten noch mit dem Logo der Brauerei Krombacher auf. Laut Experten-Schätzungen würde das Turiner Unternehmen insgesamt rund 18 Millionen Euro für drei Spielzeiten zahlen. Der Vertrag wird angeblich in der kommenden Woche unterzeichnet.

Fiat engagiert sich bisher nicht in der Bundesliga. Der italienische Konzern ist aber im Heimatmarkt über seine Marke Jeep auf den Trikots von Juventus Turin präsent. Für das Modell Wrangler schaltet Jeep momentan eine Kampagne mit acht Spielern des norditalienischen Clubs: Andrea Barzagli, Gianluigi Buffon, Giorgio Chiellini, Claudio Marchisio, Andrea Pirlo, Paul Pogba, Arturo Vidal und Mirko Vucinic.

Fiat soll Trikotsponsor von Eintracht Frankfurt werden

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht

Alfa Romeo ziert zukünftig das Frankfurt-Trikot

von Ulrike App

Ende vergangener Woche war über ein Fußball-Engagement der Fiat Group hierzulande spekuliert worden, heute bestätigte das Unternehmen den Sponsoring-Deal mit dem Bundesliga-Club Eintracht Frankfurt. Auf dem Trikot der Hessen wird ab der Saison 2013/14 die Fiat-Marke Alfa Romeo präsent sein. Der Vertrag ist auf "mindestens drei Jahre" angelegt, so die beiden Partner.

In der Frankfurter Deutschland-Zentrale des italienischen Konzerns unterzeichneten Martin Rada, Vorstandsvorsitzender der Fiat Group Automobiles Germany AG und Heribert Bruchhagen, Vorstandsvorsitzender von Eintracht Frankfurt, die Vereinbarung. Vermarkter Sportfive, Hamburg, hatte das Sponsoring-Paket vermittelt.

Alfa Romeo gehört seit 1987 zur Fiat Chrysler Group, die mit jährlich 4,2 Millionen global verkauften Fahrzeugen der siebtgrößte Automobilhersteller weltweit ist.

von Ulrike App - Kommentare Kommentar schreiben