Weil sie illegal plakatiert wurden, muss You FM die Guerilla-Plakate wieder entfernen.
Weil sie illegal plakatiert wurden, muss You FM die Guerilla-Plakate wieder entfernen. © Foto:

LLR | | von Regina Scharl

You FM muss Guerilla-Wahlplakate wieder abhängen

Der hessische Radio-Sender You FM hat Guerilla-Plakate im Wahlkampagnen-Stil in Frankfurt und anderen hessischen Städten aufgehängt. Auf den Plakaten waren Sprüche zu lesen ähnlich der aktuellen Wahlkampfansagen wie "Der Staat hört mit? Zu Recht!" oder "Für Partys ohne Tempolimit!". Aufgelöst wurden die Fake-Wahlplakate mit der Botschaft "Dein Wahlprogramm heißt You FM". Weil sie illegal aufgehängt wurden, mussten die Plakate mittlerweile wieder entfernt werden. 

Ihren Zweck haben sie aber wohl erfüllt. Auf der Facebook-Seite des Senders gab es hunderte von Likes für die "freche" Werbung. "Als junger Radiosender versuchen wir stets mit kreativ- und ungewöhnlichen Marketing-Aktionen unsere Hörer zu erreichen", so You FM-Marketing Managerin Nora Löhlein. Beim Plakate-Einsammeln können die Hörer mithelfen: Auf der Internet-Seite des Radio-Senders läuft die Aktion " Mach mit unseren Plakaten was du willst".  

Die Realisation verantwortet Ecco, Frankfurt. Die Sprüche kreierte die Agentur Lukas Lindemann Rosinski, Hamburg, die seit 2012 für den Radio-Sender arbeitet. Die Hamburger betreuen außerdem Kunden wie Mercedes Benz und neu 9flat.com.

You FM muss Guerilla-Wahlplakate wieder abhängen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht