Hätte er doch besser eine funktionierende Taschenlampe dabei ...
Hätte er doch besser eine funktionierende Taschenlampe dabei ... © Foto:Screenshot

Kinematograph | | von Frauke Schobelt

"Shit happens!": Ekel-Viral für Taschenlampen von Olight

Die Wurzeln der Hamburger Firma Kinematograph liegen im Spielfilmbereich, bereits umgesetzt und auf Film Festivals gezeigt hat sie etwa die Kurzfilme "Scissu" und "1000 Gramm". Derzeit arbeitet das Team am ersten Langfilmprojekt. Außerdem produziert es seit Mitte 2013 auch virale Werbespots. Für den Taschenlampenhersteller Olight ging jetzt der zweieinhalb-minütige Spot "Shit happens!" online. Das skurrile Werk mit Ekelfaktor zeigt, warum eine funktionierende Taschenlampe schon was für sich hat. Kuh "Cira" und zwei New Yorker Cops spielen dabei eine Schlüsselrolle. Als Autor und Copywriter für diesen Spot fungierte Tom Bewilogua, der auch Regie und Schnitt übernahm.

"Shit happens!": Ekel-Viral für Taschenlampen von Olight

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(2) Leserkommentare

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht