Blick in die Abflughalle des künftigen Großflughafens.
Blick in die Abflughalle des künftigen Großflughafens. © Foto:Muns (Flughafen Berlin-Brandenburg)

Entscheidung | | von Markus Weber

Media Consulta holt Etat des Flughafens Berlin Brandenburg

Neue Werbeagentur des sich im Bau befindlichen Flughafens Berlin Brandenburg ist Media Consulta. Die Berliner sollen die Airport-Gesellschaft dabei unterstützen, verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen. Aufgabe von Media Consulta ist es, Kommunikationsstrategien sowohl für den B-to-C- als auch für den B-to-B-Bereich zu entwickeln. Auch das Corporate Design soll weiterentwickelt werden. Dazu wird Media Consulta den (künftigen) Airport-Betreiber bei internationalen Messen unterstützen.

Im B-to-C-Bereich konzentriert sich die Ansprache auf Reisende aus Berlin, Brandenburg, Mitteldeutschland sowie dem Nachbarland Polen. Im B-to-B-Bereich sind nationale und internationale Luftfahrtgesellschaften sowie Reiseveranstalter aus Berlin, Brandenburg und Polen die Zielgruppen. Zudem sollen Entscheider aus Politik und Wirtschaft angesprochen werden.

Die Eröffnung des neuen Berliner Großflughafens musste aufgrund von Planungsfehlern bereits mehrfach verschoben werden. Die Agentur Scholz & Friends hatte Anfang 2012 ihre Werbekampagne für die geplante Eröffnung bereits fertig erstellt - zum Einsatz kam die Kampagne aber nie. Später wurde der Etat dann neu ausgeschrieben.

Media Consulta holt Etat des Flughafens Berlin Brandenburg

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(2) Leserkommentare

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht